Wir heissen Sie auf unseren Seiten herzlich willkommen!

Der Bürgergemeinden und Waldeigentümer Verband Kanton Solothurn  (BWSo) vertritt die Interessen der Bürgergemeinden sowie der Waldeigentümer und stärkt deren Position und Bedeutung in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.


Ein aktueller Artikel eines unserer Mitglieder

Den obenstehenden Artikel anklicken, um den Originalartikel zu sehen

Dieser Link führt zu allen Artikeln: Beiträge der Mitglieder


Jahresleitthema "Gemeinwirtschaftliche Leistungen des Waldes"

Der BWSo hat die gemeinwirtschaftlichen Leistungen des Waldes und die Fragestellung, wie diese zukünftig abgegolten werden sollen, zum Jahresthema 2016 gemacht. Während vieler Jahre war die Holzproduktion die Haupteinnahmequelle der meisten Forstbetriebe. Die weiteren Leistungen wie der Schutz vor Naturgefahren, der Naturschutz oder die Erholungsfunktion wurden mehr oder weniger beiläufig im Rahmen der Holzproduktion erbracht. In den letzten Jahren musste sich die Holzwirtschaft grossen Herausforderungen stellen und unter dem zunehmenden finanziellen Druck bestehen. Die Holzerlöse gingen stark zurück und um die Betriebe zu erhalten, müssen neue Wege zur Finanzierung geprüft und erschlossen werden. Mit der wachsenden Bedeutung der Schutz-, Naturschutz- und Erholungsfunktion wird die Forderung laut, dass die Nutzniesser die Leistungen der Waldeigentümer und der Forstbetriebe abgelten sollen.

Mit Beiträgen im Info-Bulletin, Faktenblättern, Referaten und weiteren Unterlagen unterstützt der BWSo seine Mitglieder in laufenden Diskussionen und regt bei der Bevölkerung und in der Politik eine sachliche Auseinandersetzung mit der Thematik an.

Unterlagen der Info-Veranstaltung vom 28. April 2016

Einladung Informationsveranstaltung inklusive Programm

Referate Info-Veranstaltung:

Andreas Furrer - Haftungsfragen im Wald
Geri Kaufmann - Beziehung Mensch-Wald im Wandel
Sarah Niedermann-Meier - Leistungen des Waldes und ihr Wert
Jürg Froelicher - Welche Leistungen werden mit dem Waldfünfliber abgegolten?
Sarah Niedermann-Meier - Bsp. Leistungsvereinbarung: Ökosponsoring
Geri Kaufmann - Empfehlungen / Hilfsmittel BWSo

Weitere Unterlagen des BWSo zum Jahresthema

BWSo-Infobulletin 2/2016
Leistungsvereinbarung Wald/Waldbewirtschaftung
Merkblatt Entschädigung von Grundwasserschutzzonen im Wald
, für die Berechnung und eine Mustervereinbarung kontaktieren Sie uns
Faktenblatt Erholung

Faktenblätter des BAFU zum Internationalen Tag des Waldes 2015

ITW 2015 Faktenblatt Biodiversität
ITW 2015 Faktenblatt Erholung
ITW 2015 Faktenblatt Klimaschutz

Faktenblätter von WaldSchweiz

Faktenblatt Biodiversität im Wald
Faktenblatt Waldwert
Faktenblatt Zahlenwald
Fünf Fakten zum Schweizer Wald


Hochwasserschutz Emme: Tag der offenen Tür

zum Baustart an der Emme

Ein Tag nach dem Spatenstich und dem prominenten Steinwurf zum Baustart an der Emme lud das Amt für Umwelt zum Tag der offenen Tür auf das Areal der ehemaligen "Papieri". Diverse Infostände forderten die Besucher heraus, nicht nur zu lesen, sondern selber aktiv zu werden. Diverse Aspekte des Flusses und des Waldes konnten auf diese Weise unmittelbar erlebt werden.

links: Warum müssen Bäume weichen? Rechts: Mit Wald-Art und Baum-Kegeln den Wald auf neue Art erleben.

Berichte in der Solothurner Zeitung:
zum Spatenstich
zum Tag der offenen Tür



Einladung zur Frühlings-Informationsveranstaltung

Der BWSo-Vorstand lädt alle Verbandsmitglieder und interessierte Nicht-Mitglieder herzlich zur bewährten Informations-Veranstaltung ein.

Donnerstag, 28. April 2016, 19:00-22:00 Uhr

Mövenpick Hotel Egerkingen

Verschiedene Referenten informieren zu folgenden Themen:

  • Haftungsfragen im Wald
  • Jahresleitthema des BWSo "In-Wert-Setzung von gemeinwirtschaftlichen Leistungen des Waldes"
  • Aktuelle Kurzinformationen aus dem BWSo

Weitere Informationen, Details zu den Referaten und zum Veranstaltungsort finden Sie in der untenstehenden Einladung. Die Interessierten Mitglieder und Vertreter von Behörden sind gebeten, sich bis am 15. April 2016 bei der Geschäftsstelle anzumelden. Die Veranstaltung ist für Mitglieder kostenlos. Für Nicht-Mitglieder beträgt der Unkostenbeitrag 100 Franken pro Person.

Einladung als pdf

Hochwasserschutz Aare Niederamt – Beginn der Rodungsarbeiten


An der Aare bei Däniken und Obergösgen beginnen in den nächsten Tagen Rodungsarbeiten. Sie sind Teil des Projekts „Hochwasserschutz und Revitalisierung Aare“. Während der Rodungen werden Spazierwege umgeleitet und Waldstücke gesperrt.

Mit dem Projekt „Hochwasserschutz und Revitalisierung Aare“ wird im Niederamt der Hochwasserschutz sicherstellt und der Naturwert der Aare erhöht. Das Wasserbauprojekt schreitet planmässig voran. Die Seitengerinne und Dämme in Dulliken, Olten und Winznau sind fertiggestellt und lassen erahnen, wie sich die Flusslandschaft künftig entwickeln wird. Im Spätsommer 2016 beginnen die Bauarbeiten für die Flussaufweitungen im Bereich des Kernkraftwerkes in Däniken und im Obergösger Schachen. Als Vorbereitung dazu werden noch vor Beginn der Vegetationsperiode die notwendigen Rodungen durchgeführt. Betroffen davon sind rund sieben Hektaren Wald.

Bei den Rodungen und auf den Baustellen werden alle Massnahmen getroffen, um Menschen vor Unfällen und Schäden zu schützen. Zeitweise müssen deshalb Wegabsperrungen errichtet und Spazierwege umgeleitet werden. Die Bauleitung bittet die Bevölkerung, die Signalisation zu beachten und dankt für das Verständnis.

zur Medienmitteilung des Kantons
Fotogalerie der Arbeiten

Projekteingabe Wald- und Holzforschungsfonds


Der Fonds zur Förderung der Wald- und Holzforschung unterstützt Projekte, die die Wettbewerbsfähigkeit der schweizerischen Wald- und Holzwirtschaft verbessern. Die Beitragshilfen sind als Starthilfe gedacht und sollen die Selbsthilfe und die finanzielle Beteiligung Dritter auslösen.
Die Projektanträge können jeweils per 31. März und 30. September eingereicht werden.

Weitere Angaben und die Kontaktadresse finden Sie auf der Homepage des BAFU.



Waldeigentümerverband heisst neu «WaldSchweiz»

Der Schweizerische Dachverband der Waldeigentümer nennt sich jetzt «WaldSchweiz». Mit dem neuen Namen wollen die Waldeigentümer ihre Leistungen und Anliegen besser kommunizieren. Sie pflegen den Wald – ein Drittel der Landesfläche – so, dass er viele Funktionen erfüllt und sehen sich mit zunehmenden Herausforderungen konfrontiert.

Medienmitteilung

Neuer Leitfaden Submission

Aufgrund einer Gesetzesänderung wurde der Leitfaden Submission angepasst. Die aktuellste Version ist wie immer in der Infothek unter "Musterreglemente" verfügbar.

Leitfaden Submissionen

Feierabend-Treff Pro Holz Solothurn

Die Arbeitsgruppe Pro Holz Solothurn verlieh dieses Jahr zum ersten Mal den Sonderpreis "Holz - SO stark!". Als Kandidaten galten alle Solothurner Objekte, welche für den Prix Lignum 2015 eingereicht wurden. Am Feierabend-Treff von Pro Holz Solothurn wurden ein Hauptpreis und zwei Anerkennungen verliehen sowie zwei Erwähnungen vorgenommen. Die vom Prix Lignum 2015 unabhängige Jury bewertete die Objekte nach folgenden Kriterien:

  • Nachhaltiger Einsatz heimischer Hölzer
  • Vorbildwirkung
  • Gestaltung und Konstruktion
  • Innovation/Entwicklung

Der Hauptpreis ging an den Neubau der Seilbahn Weissenstein. Die Pausenbar der Mensa Kantonsschule Solothurn und der Umbau eines Wohnhauses mit Ökonomiegebäude in Hofstetten erhielten eine Anerkennung. Lobende Erwähnung fanden der Büro-Neubau der Späti Holzbau AG in Bellach und der Neubau des Einfamilienhauses Max | Schneeberger in Lommiswil.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik "Holzpreise".



Generalversammlung des BWSo

Zur 68. ordentlichen Generalversammlung trafen sich Ende Oktober 59 stimmberechtigte Delegierte und 70 Gäste in Neuendorf. Sie genehmigten alle Geschäfte einstimmig und ohne Diskussion.
Kantonsratspräsident Ernst Zingg überbrachte die Grüsse der Regierung und der Direktor von Waldwirtschaft Schweiz, Markus Brunner, berichtete in seiner Grussbotschaft von den Aktivitäten des WVS. Mit Bedauern gab der BWSo-Präsident Konrad Imbach den Austritt der Bürgergemeinde Grenchen aus dem Verband bekannt. In seinem Jahresbericht legte der Präsident Rechenschaft über die Verbandsaktivitäten ab. Herausragendes Ereignis waren die Solothurner Waldtage von Anfang September 2014 in Olten. Die Arbeitsgruppe Pro Holz lud zu einem Feierabend-Treff im Velodrome in Grenchen ein. Der diesjährige Feierabend-Treff in der Aula der Kantonsschule Solothurn wird vor allem eine Preisverleihung sein und Einsatzmöglichkeiten von Holz aufzeigen. Zur Rolle der Bürgergemeinden im Einbürgerungsverfahren fand ein Erfahrungsaustausch mit dem Amt für Gemeinden statt. Die Rechnung 2014 schliesst bei einem Aufwand von 494'280 Franken mit einem Gewinn von 3'821 Franken ab. Für das Jahr 2016 wird bei einem Aufwand von 536'730 Franken mit einem Gewinn von 1'470 Franken gerechnet. Im Budget enthalten ist auch ein Kredit von 25 000 Franken zur Planung des Auftritts an der Solothurner Herbstmesse (HESO 2018). Ausbildung breiter abstützen Geschäftsführer Geri Kaufmann erläuterte die Neustrukturierung der Ausbildung. Die Details dazu befinden sich im BWSo-Info 4-2015. Nach dem Rücktritt von Franz Schilt, Grenchen, war sein Sitz im Vorstand neu zu besetzen. Die Delegierten wählten Thomas Leimer, Bürgergemeindepräsident von Bettlach, zum Nachfolger. Als neues Mitglied der GRPK wurde Vivienne Kocher von Selzach gewählt. Der Leitende Ausschuss setzt sich wie bisher zusammen aus Konrad Imbach, Präsident, Frank Ehrsam, Vizepräsident, Thomas Fluri, Emil Lämmle und Sergio Wyniger sowie Geri Kaufmann als Geschäftsführer. Das zurücktretende Vorstandsmitglied Franz Schilt wurde für sein elfjähriges Engagement im BWSo geehrt. Ebenfalls geehrt wurde Hansruedi Götz als ehemaliges Mitglied der GRPK. Die Versammlung gratulierte Revierförster Josef Borer aus Breitenbach zum Walder-Preis 2015. Der engagierte Naturschützer und begnadete Fotograf zeigte eindrückliche Bilder aus seinem Forstrevier zu allen vier Jahreszeiten. Der BWSo bedankt sich bei den Referenten für die informativen und kurzen Info-Blöcke und den Organisatoren für den reibungslosen und planmässigen Ablauf und die einladende Dekoration, welche dem Anlass einen würdigen Rahmen gab.

Die im Vorfeld versandten Unterlagen:

Einladung zur GV 2015
BWSo-Booklet GV 2015
Situationsplan Neuendorf

Eidgenössische Wahlen 2015

Die Nationalratswahlen sind abgeschlossen und alle Stimmen ausgezählt. Die Resultate wurden über die Medien veröffentlicht und sind jederzeit auf der Homepage des Kantons verfügbar. Der BWSo und die vier unterstützten Kandidaten danken Ihnen für Ihre Beteiligung.



Holzmarktempfehlungen 2015-16

Die Holzmarktgruppe beobachtet die Entwicklungen auf dem Holzmarkt und unterstützt die Holzproduzenten durch periodisch herausgegebene Preisempfehlungen. Sie berücksichtigt dabei neben ihren eigenen Beobachtungen Rückmeldungen der Holzproduzenten sowie die Empfehlungen der Schweizerischen Holzmarktkonferenz (HMK) und formuliert in Gesprächen mit Vertretern der Partnerverbände der Kantone Aargau, beide Basel und Bern eine gemeinsame Preisempfehlung.


Weitere Informationen zu den Holzmarktempfehlungen finden Sie hier.



Herzliche Einladung zum Feierabend-Treff Pro Holz Solothurn

12. November 2015, Aula Kantonsschule Solothurn

Der diesjährige Feierabend-Treff ist thematisch in drei Teile gegliedert:

  • Referate zum Thema "Potenzial von Holz"
  • Verleihung Prix Lignum 2015 - Sonderpreis "Holz – SO stark!"
  • Verleihung der Lehrlingspreise Wald und Holz: Die erfolgreichsten Absolventen des Qualifikationsverfahrens 2014/2015 (Lehrabschlussprüfung) aus der Wald- und Holzwirtschaftsbranche werden anlässlich der Veranstaltung geehrt.

Die Arbeitsgruppe Pro Holz Solothurn lädt alle am Holzbau Interessierten herzlich zu dieser öffentlichen Veranstaltung ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte melden Sie sich mit dem untenstehenden Anmeldetalon bis zum 30. Oktober 2015 an.

Einladung Feierabendtreff 2015
Anmeldung

"Wahlspaziergänge des BWSo"

Am Samstag, den 26. September lud der BWSo zu zwei „Wahlspaziergängen“ ein. Am Morgen führte der Spaziergang in Winznau der Aare entlang. Am Nachmittag wurde der Burgäschisee erkundet. Beide Routen sind Bestandteile von Solothurner Waldwanderungen.
Auf dem Spaziergang nutzten die vier vom BWSo unterstützten Nationalratskandidaten die Möglichkeit, ihnen wichtige Anliegen zu äussern.

Medienmitteilung

Die Kandidaten an der Aare in Winznau Die Kandidaten am Burgäschisee

Links: Nationalratskandidaten an der verbauten Aare, von links nach rechts: Georg Nussbaumer, Eduard Winistörfer, Urs Schläfli (bisher), Konrad Imbach
Rechts: Nationalratskandidaten am Burgäschisee, von links nach rechts: Urs Schläfli (bisher), Konrad Imbach, Georg Nussbaumer, Eduard Winistörfer


Informations-Veranstaltung

10. September 2015, Rickenbach

Rund 120 interessierte Gäste folgten der Einladung des BWSo in die Mehrzweckhalle nach Rickenbach. Unter dem Jahresleitthema des Verbandes nutzten die Bürgergemeinde Hägendorf und die Einheitsgemeinde Rickenbach die Gelegenheit und stellten den Zweckverband Holzenergie Untergäu vor. Referate zur Verpachtung von Allmendland, zur Vermietung der Waldhäuser und zur Totalrevision des Jagdgesetzes erläterten aktuelle Brennpunkte. Der BWSo selbst schloss die Präsentationen mit diversen Kurzinformationen ab. Unter anderem präsentierte er seine Wahlempfehlungen.

Alle Präsentationen sind online verfügbar unter "vergangene Anlässe".



Waldbericht 2015

Nach zehn Jahren untersuchte das Bundesamt für Umwelt BAFU erneut den Zustand des Schweizer Waldes. Die Ergebnisse wurden Ende August im Waldbericht 2015 publiziert. Damals wie heute lässt sich die Frage "Wie geht es dem Schweizer Wald?" nicht mit einem schlichten "gut" oder "schlecht" beantworten. Die ausführliche Antwort finden Sie im 146-seitigen Dokument oder in der Kurzform am Anfang jedes Kapitels.



zum Downloadportal des BAFU



Änderungen beim Submissionsrecht

Die Staatskanzlei weist auf eine positive Veränderung in der Submissionsverordnung hin. Die Freiheiten für die Bürgergemeinden werden dadurch erhöht. Die Information für die Gemeinden ist hier verfügbar.

Information_Gemeinden


Nachklang der Solothurner Waldtage 2014

Der Swiss Prime Tower Bornwald, die Aussichtsplattform, welche eigens für die Solothurner Waldtage 2014 auf dem Born errichtet wurde, ist von weitem sichtbar. Am Freitag, 19. Juni 2015 wurden die Waldtage noch einmal zum Thema. Geri Kaufmann, Projektleiter der Waldtage begrüsste rund 40 interessierte Gäste zum "Nachklang der Solothurner Waldtage 2014". An diesem Anlass wurden drei Orte vorgestellt, welche auch in Zukunft an diesen Grossanlass erinnern werden.

  • Den neu bepflanzten Waldrand am Bornrain
  • Den Skulpturenweg
  • Den zertifizierten Aussichtsturm "Swiss Prime Tower Bornwald"


Erfa-Veranstaltung "Bürgerrechtswesen"

29. April 2015, Egerkingen

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Gemeinden bot der BWSo eine Veranstaltung zum Bürgerrechtswesen an. Mehr als einhundert Teilnehmer aus dem ganzen Kanton profitierten von den verschiedenen Referaten und dem regen Erfahrungsaustausch.

Die Referate und weitere Unterlagen finden Sie in der Rubrik Bürgerwesen.


Jahres-Leitthema 2015 des BWSo

«Die Rolle der Bürgergemeinden und Waldeigentümer im Zusammenhang mit der Energiewende» ist das Jahres-Leitthema des BWSo. Der BWSo fordert die Regionalverbände und die BWSo-Mitglieder dazu auf, dieses Thema bei ihren Anlässen und Aktivitäten dieses Jahr möglichst zu berücksichtigen. Dafür bieten sich verschiedenste Anlässe an wie beispielsweise:

  • Gemeindeversammlung / Generalversammlung
  • Waldgang
  • Besichtigung bestehender Anlagen
  • Apéro mit Information / Vorträgen
  • Informationsveranstaltung

Im Folgenden finden Sie verschiedene Dokumente, die Sie dabei unterstützen sollen.


Referenzobjekte erneuerbare Energie



Der WVS erklärt uns den Schweizer Wald


Schauen Sie die Filme hier im Kleinformat oder schalten Sie unten rechts im Video auf Vollbild.

Gerne dürfen Sie diese Videos in Ihrem beruflichen und privaten Umfeld weiterleiten, verteilen und bekannt machen.


   


21. März 2015 - Internationaler Tag des Waldes (ITW)

"Kapital Wald und Inwertsetzung von Waldleistungen"


ITW-Logo Unsere Wälder sind multifunktional und erbringen vielerlei Leistungen zu Gunsten der Allgemeinheit. Um alle diese Funktionen nachhaltig erfüllen zu können, muss der Wald gepflegt und bewirtschaftet werden. Der internationale Tag des Waldes rückt die Abgeltung und Finanzierung dieser Leistungen in den Fokus


Der Internationale Tag des Waldes beim BAFU

Der Internationale Tag des Waldes beim WVS



Erinnerungen an die ersten Solothurner Waldtage 2014

Wer in der ersten Septemberwoche 2014 den Bornwald besuchte, begegnete faszinierten, strahlenden Kindergesichtern und mehrheitlich entspannten Lehrpersonen. Das Schulprogramm, welches bereits im Vorfeld für eine grosse Resonanz und viele positive Rückmeldungen sorgte, begeisterte die Schulklassen - und es definierte zu einem Teil den Umfang der Ausstellung. Um den rund 240 Schulklassen während vier Tagen ein spannendes Programm zu bieten, wurden 56 Themenposten angeboten. Für die breite Bevölkerung, welche zwischen Freitag und Sonntag die Waldtage besuchte, war diese Vielfalt überwältigend. Die grösstenteils guten, wenn nicht begeisterten Rückmeldungen der Besucher, Helfer und Partner sprechen eine deutliche Sprache zum Gesamteindruck dieses Grossanlasses mit rund 20'000 Besuchern.

Lesen Sie hier weitere Stimmen zu den Waldtagen

Kurzfilme

schaltet das Video auf Vollbild. führt zum HD-Format auf dem Videoportal "vimeo".

Die Vollversion von 12 Minuten Dauer stellen wir auf Anfrage gerne zur Verfügung.



Anpassung der Rechtsform der Forstbetriebsgemeinschaften (FBG)

Bis 2017 sollen die (FBG) in Rechtsformen überführt werden, denen eine eigene Rechtspersönlichkeit zukommt. Der BWSo hat in Zusammenarbeit mit den kantonalen Behörden, dem Amt für Jagd, Wald und Fischerei (AWJF) sowie dem Amt für Gemeinden (AGEM) entsprechende Musterreglemente erarbeitet. Diese Reglemente stehen den Forstbetrieben nun online zur Verfügung.



Aktuelle Informationen zum Verband finden Sie in unserem Info-Bulletin.

Das Info-Bulletin 4/15 behandelt den Schwerpunkt "Forstliche Bildung in der OdA Wald BL/BS/SO"

Info-Bulletin 4/15 anschauen.



7. Solothurner Waldwanderung - Wald, Kies und Landschaft

Die Waldwanderung "Wald Kies und Landschaft - Unterwegs im Gäu zwischen Boningen und Oensingen" führt durch drei verschiedene Landschaftsräume. Die Eröffnung fand am 24. Mai 2014 im Beisein von Regierungsrätin Esther Gassler im Gebiet Hubel in Härkingen statt. Den Begleitprospekt zur Waldwanderung finden Sie hier.

Weitere Informationen



"Unser Wald. Nutzen für alle"

Monatlicher Wettbewerb auf wald.ch. Testen Sie Ihr Waldwissen und gewinnen Sie mit etwas Glück einen attraktiven Preis auf wald.ch. Die Monatsfrage richtet sich an ein breites Publikum und ist deshalb für Forstfachleute ein Leichtes.