Scroll to top

Peter Studer Holzbau AG, Hägendorf

Feierabend-Treff 2021

Sonderpreis «Holz – SO stark!» und Lernendenpreise

Am Feierabendtreff in der Produktionshalle der Studer Holzbau AG Hägendorf verlieh die Pro Holz Solothurn die drei Sonderpreise «Holz – SO stark!» sowie die Lernendenpreise Wald und Holz. 12 Solothurner Holzobjekte konkurrierten um den Sonderpreis «Holz – SO stark!» 2021. Prämiert wurden das neu aufgebaute «Alte Weinlager» in Nuglar, welches nun sechs aneinandergereihte loftartige Wohnungen beherbergt, das aus 44 cm dicken Vollholzmauern erbaute Stöckli vom Ettershof in Selzach sowie die Schulhauserweiterung Obergerlafingen. Diese besteht aus fünf aneinandergereihten in vorgefertigter Elementbauweise erstellten Schulzimmern, die dank den Nordlichtern im Sägezahndach und den grossen Glasfronten lichtdurchflutet sind.

Die Lernendenpreise 2021 gehen an: Thierry Schmidlin (Forstwart), Janic Wyss (Forstpraktiker), Dominik Johner (Schreiner Möbel/Innenausbau), Lamin Singhateh (Schreiner Bau/Fenster), Michel Hunn (Schreinerpraktiker), Lovis Schwartz (Zimmermann), Habib Jafari (Holzbearbeiter Industrie) und Kevin Mandlehr (Holzbearbeiter Werk und Bau).

Hangar Grenchen

Feierabend-Treff 2020

Abheben mit Schweizer Holz

Ernst Kohler, CEO der Schweizerischen Rettungsflugwacht, stellte die neue Trainingsbasis der Rega in Grenchen vor. Der Helikopterhangar mit Schulungsräumen, Werkhof und Tower besteht aus 75 vorgefertigten Holzelementen. Die Fassade ist aus etwa 35 Weisstannen der Region gebaut. Der Jura und insbesondere der Grenchenberg seien ein ideales Trainingsgelände für die Rega. Ernest Oggier, Direktor des Airport Grenchen, zeigte die Bedeutung des Grenchner Flughafens auf: Dieser bietet 195 Vollzeitstellen und verzeichnet 70’000 Flugbewegungen pro Jahr. Dank den neuen Schulungsräumen können seit 2019 auch Berufs- und Militärpiloten ausgebildet werden. Im Anschluss an die Vorstellung des Helikopterhangars stellte Claire-Lise Suter vom BAFU die Kommunikationskampagne Woodvetia vor. Zum Abschluss verlieh Pro Holz-Präsident Thomas Studer den erfolgreichsten Lehrabgängern die Lernendenpreise Wald und Holz 2020. Die drei Bestplatzierten waren: Daniel Marti (Zimmermann EFZ), Fabio Toma (Schreinerpraktiker EBA) und Joshua Eggenberger (Schreiner EFZ).

Meier + Brunner AG, Laupersdorf

Feierabend-Treff 2019

Bauen mit der Natur

Robert Meier begrüsste die Teilnehmenden in der Produktionshalle seiner Zimmerei und stellte seinen Betrieb vor. 30 Mitarbeitende und 5 Lernende leisten hier Präzisionsarbeit. Getreu dem Firmenslogan «Bauen mit der Natur» baut die Meier und Brunner AG Laupersdorf wenn immer möglich mit Schweizer Holz. Energie liefert die grosse Photovoltaikanlage auf der Halle und das Restholz wird in lokalen Wärmeverbünden verwertet. Anschliessend an die Betriebsvorstellung zeigte Milo Zimmerli das Potenzial des Holzbaus im Hinblick auf den Klimawandel auf. Zum Abschluss verlieh Pro Holz-Präsident Thomas Studer den erfolgreichsten Lehrabgängern die Lernendenpreise Wald und Holz 2020. Die drei Bestplatzierten waren: David Haller (Schreinerpraktiker EBA), Philipp von Däniken (Schreiner EFZ) und Flurin Gasser (Zimmermann EFZ).